Unser Angebot der Woche "Drucker"

Der Brother HL-L5100DN mit Duplexdruck ist der optimale Monolaserdrucker für Arbeitsgruppen bis zu 5 Personen.

netto 139,-

zzgl. 19% MwSt. = 165,41€

Demographischer Wandel – Folgen für die Arbeitswelt

  • „Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance!“ Victor Hugo, franz. Schriftsteller, 1802-1885

    Bevölkerungsentwicklung für 2060/2070: Auf eine Geburt folgen zwei Sterbefälle

    Bereits seit 1973 hält Deutschland einen traurigen Rekord, denn seither liegt die Zahl der Sterbefälle über der  Anzahl der Neugeburten. 1964 erreichte die Zahl der Geburten mit 1,2 Millionen ihren Höhepunkt, dieser hat sich jedoch bis heute nahezu halbiert auf 673.000. Betrachtet man nur die letzten 15 Jahre, bedeutet das einen Rückgang von 22% - rund ¼ der Geburtenrate von 1964! Mittlerweile gehen Prognosen davon aus, dass diese Entwicklung so weitergeht. Dies wiederum würde bedeuten, dass in 40-50 Jahren auf jede Geburt zwei Sterbefälle folgen.

    Der Trend zu immer mehr Singlehaushalten und dessen Auswirkung

    Die rückläufige Zahl der Geburten ergibt sich wiederum daraus, dass von Generation zu Generation die Anzahl junger Frauen sinkt. Derzeit werden pro Frau 1,4 Kinder geboren (Frauen zwischen 30 und 49 Jahren). Um aber das sogenannte Bestandserhaltungsniveau zu erreichen, wären hier 2,1 Kinder notwendig. Durch den Verfall von traditionellen Werten, wie etwa der Wert der Familie, resultiert daraus der Trend zu immer mehr Singlehaushalten. Die geborenen Mädchenjahrgänge werden immer kleiner. Die Anzahl der geburtenfähigen Frauen (15-49 Jahre) ist stark rückläufig – von rund 20 Millionen im Jahr 2001 auf rund 14 Millionen im Jahr 2050. Ebenfalls sinkt der Anteil an der Bevölkerung – von derzeit ca. 25% auf dann nur noch 19%.

    Lebenserwartung und Durchschnittsalter steigen

    Zu diesen Fakten folgen zwei weitere, nicht unerhebliche – steigende Lebenserwartung und steigendes Durchschnittsalter. Während die Geburtenrate wie beschrieben abnimmt, steigt die Lebenserwartung dagegen beständig an. Bis zum Jahr 2050 wird ein Anstieg bei Männern auf 83 Jahre und bei Frauen sogar auf 88 Jahre erwartet. Aus diesen Gründen wird das Durchschnittsalter in der nächsten Generation von derzeit rund 41 Jahren auf dann 48 Jahre ansteigen.

  • Neue Herausforderungen und Planungen für die Zukunft

    Dies alles wird Sie und Ihr Unternehmen in Zukunft vor neue Herausforderungen stellen. Bisher eher als Nebensächlichkeit betrachtete Szenarien müssen jetzt bereits in Angriff genommen werden. Nur so kann man den bis zu vier Generationen, die in einem Unternehmen arbeiten, gerecht werden. Effiziente Raumplanung und ganzheitliche Dienstleistungen werden immer mehr gefordert sein. So werden bei einem Raumkonzept nicht nur Tisch und Stuhl eine Rolle spielen, sondern auch das Miteinander und die Art und Weise zu kommunizieren. „Feel at home at the office“ bekommt eine ganz andere Bedeutung und “Work-Life-Balance“ wird immer mehr gefordert werden. Gesunde und nachhaltige Arbeitsplätze schützen Sie schon heute vor den Herausforderungen der Zukunft. Denn diese werden unweigerlich auf uns alle zukommen – kommen Sie auf uns zu – wir sind für Sie gerüstet.