Cradle to cradle durch nachhaltige Büromöbel

Nachhaltigkeit betrifft jeden

Immer wichtiger und gefragter wird das Thema „cradle to cradle“. Der Produktzyklus wird heute nicht mehr nur auf die reine Produktion, sondern vielmehr auf das „Danach“ ausgelegt. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind immer mehr ein täglicher Bestandteil unseres Wirkens, egal ob im Beruf oder in der Freizeit.

So beschreibt Michael Braungart (deutscher Chemiker) sein bereits 2002 mit dem US-amerikanischen Architekten und Visionär William McDonough entwickeltes C2C-Prinzip wie folgt:

„Die Natur produziert seit Jahrmillionen völlig ineffizient, aber effektiv. Ein Kirschbaum bringt tausende Blüten und Früchte hervor, ohne die Umwelt zu belasten. Im Gegenteil: Sobald sie zu Boden fallen, werden sie zu Nährstoffen für Tiere, Pflanzen und Boden in der Umgebung.“

Think_Ology BSP   Ology BSP

Das Umweltbewusstsein der Menschen steigt

Das in Zeiten von kunststoffüberhäuften Ozeanen und jährlich rund 45 Millionen Tonnen Müll alleine in Deutschland, das Umweltbewusstsein endlich bei den Verbrauchern wächst, ist auch ein Ergebnis des Fachhandels. Ich kann hier nur für unser Haus sprechen, aber in meinem täglichen Kontakt mit unseren Kunden wird dieses Thema immer mehr zum entscheidenden Faktor bei ihrem Einkauf. Umweltzeichen wie „Der Blaue Engel“, FSC Zertifizierung, PEFC Zertifizierung oder das EU-Umweltzeichen sind längst Entscheidungskriterien bei der Bestellung von täglichem Verbrauchsmaterial.

Nachhaltige Büromöbel von Steel Case

Bei der Einrichtung ist hier ein Hersteller wie Steelcase bereits seit einigen Jahren Vorreiter und kann inzwischen für die Hälfte seiner rund 60 Produktlinien eine „Cradle to Cradle“-Zertifizierung nachweisen. Steelcase ist damit nicht nur Vorreiter, sondern auch weltweit der Hersteller mit den meisten Zertifikaten im C2C Bereich.

Think Stuhl BSP   B2_lavigo BSP

Nachhaltigkeit für Mensch und Natur

Wir sehen es als unsere Verpflichtung gegenüber unseren Nachkommen und unserer Umwelt an, umweltbewusst zu handeln. So nehmen wir jeden unserer Einrichtungshersteller genau unter die Lupe, bevor wir einer Zusammenarbeit zustimmen. Uns ist zum Beispiel wichtig, dass mit Sägespänen Produktionshallen geheizt werden oder dass bei der Pulveranlage der Metallteile keine giftigen Dämpfe oder gar Abfall entsteht. Wir achten auf die verwendeten Materialien und die Produktionsabläufe unserer Hersteller. Diese sollten nachhaltig produzieren und so wenig wie möglich Müll produzieren.

Gehen Sie mit uns gemeinsam den Weg von der Wiege zur Wiege und schärfen Ihr Umweltbewusstsein. Unsere Kinder, unsere Tierwelt und unsere Umwelt werden es uns und Ihnen in Ewigkeit danken.

Ology BSP
Kategorien: Nachhaltige Büromöbel